Innere Kündigung und die Folgen

„Innere Sicherheit im Unternehmen – Innere Kündigung und die Folgen“

Referent:  Achim Wortmann  |  AkaWiPsy – Akademie für angewandte Wirtschaftspsychologie
Raum: 203

Wenn Mitarbeiter weniger leisten als sie könnten, ist das ein enormer Schaden für das Unternehmen. Wertvolles Potenzial geht verloren. Mitarbeiter begegnen Veränderungen im Unternehmen häufig mit Ablehnung. Oft nimmt auch die Loyalität erheblich ab. Mehr oder weniger unbemerkt beginnen sie dann gegen die Unternehmensziele zu arbeiten oder reduzieren ihre kreativen Beiträge – Innere Kündigung heißt das Phänomen.
Achim Wortmann stellt die Ergebnisse seiner beängstigenden Studie vor, gibt einen Überblick über die immensen Schäden und Handlungsempfehlungen.

Über den Referenten

Achim Wortmann ist seit 2009 Gründer und Inhaber der AkaWiPsy – Akademie für angewandte Wirtschaftspsychologie. Seit 2006 arbeitet er selbstständig als Trainer und Berater, u.a. in einer Kooperation mit dem Handelskammer Bildungsservice gGmbH der Handelskammer in Hamburg.

Der 1977 in Rheda-Wiedenbrück/Westfalen geborene Achim Wortmann studierte Pädagogik und Beratungspsychologie an der Universität der Bundeswehr in Hamburg. Seit 2009 forscht er in einem externen Forschungsprojekt unterstützt durch die Universitäten Hamburg (UHH), Bonn (ZEM – Zentrum Evaluation und Methoden), sowie der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, zum Thema Innere Kündigung. Die Ergebnisse der Studie werden im Rahmen seiner Dissertation 2013 veröffentlicht.

 

 

 


-