Scheck an Racing Team übergeben

Alumni der Universitäten der Bundeswehr übergaben Spende an das Eleven-O-Six Racing Team

Über einen Zuschuss von 1.000 Euro kann sich das Formula Student Racing Team der HSU freuen: Die Organisatoren des 5. Alumni-Kongresses für die Absolventen der Universitäten der Bundeswehr, der vom 13. bis 15. Juni 2013 an der Helmut-Schmidt-Universität stattgefunden hat, spendeten den Reinerlös an das studentische Rennteam. Jürgen Henke, Oberst der Reserve und Leiter der Kongressorganisation, übergab den Scheck am 16. Januar 2014 an den Teamchef des Hamburger Racing Teams, Leutnant Sascha Hartig.

Für das Eleven-O-Six Racing Team hat gerade die Fertigungsphase begonnen, die im Rollout des ersten Elektro-Rennwagens der HSU Mitte des Jahres gipfeln soll. Jeder Euro ist willkommen, denn die Finanzierung des Rennwagenbaus ist Bestandteil des Wettbewerbs. Die Vorbereitungen auf die Events in Hockenheim und Österreich laufen bereits auf Hochtouren. Das Team bereitet sich derzeit auf die Registrierungsduelle für die Events im Jahr 2014 vor, die Grundlage für die Zulassung zu den Wettbewerben sind und in denen das Team mit rund 540 studentischen Rennteams der ganzen Welt konkurrieren wird.

„Wir freuen uns, dass wir Absolventen auf diese Weise den Nachwuchs ein wenig unterstützen können“, sagte Jürgen Henke bei der Übergabe des Schecks. Er bedankte sich bei Präsident Prof. Dr. Wilfried Seidel für die Unterstützung des 5. Alumni-Kongresses „just networking“, der im zweijährlichen Wechsel an den beiden Universitäten der Bundeswehr stattfinden soll, beim nächsten Mal also 2015 in München.

Auf dem Foto von links nach rechts: Kongressorganisatoren Maren Drewitz von der Agentur „prima events“ und Oberst der Reserve Jürgen Henke (Studentenjahrgang Pädagogik 1979, Hamburg), Leutnant Sascha Hartig, Team Captain und technischer Leiter des EOS Racing Teams, HSU-Präsident Prof. Dr. Wilfried Seidel und Leutnant Hannes Zierk, Abteilungsleiter „Rahmen und Verkleidung“. (Foto: Ulrike Schröder)

Quelle:
Pressestelle der Helmut-Schmidt-Universität/
Universität der Bundeswehr Hamburg

Artikel als PDF zum Download

-