Überzeugung

[feste, unerschütterliche, durch Nachprüfen eines Sachverhalts oder durch Erfahrung gewonnene Meinung oder ein fester Glaube]

Die Kombination der guten universitären Ausbildung und der Führungserfahrung im militärischen Alltag ist auch für die Wirtschaft quer durch alle Branchen hochattraktiv. Ein lebendiges Netzwerk solcher Menschen unterstütze ich sehr gerne.

.

Ole von Beust, ehemals Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und Schirmherr des 1. Alumni-Kongresses 2006 in Hamburg


.

Ich bin der festen Überzeugung, dass mich die Ausbildung zum Offizier – hier vor allem auch das Studium – und das Offizier-Sein selbst, in allen Bereichen meines Lebens deutlich voran gebracht hat: Persönlich – weil ich weiß, wer ich bin, was ich kann und will; qualifikatorisch – weil ich in kürzester Zeit einen hochwertigen akademischen Titel erworben habe und sozial – weil Soldaten, auch wenn sie ‚offiziell’ keine mehr sind, zusammen halten, wie dieses vitale Netzwerk beweist.

.

Nancy Hoffmeister studierte von 2007 bis 2011 Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg.


.

Ich habe den Eindruck, dass wir als Alumni der Universitäten der Bundeswehr sehr stark gemeinsame Werte und Ideale teilen. Ob wir uns privat oder beruflich treffen – schnell ist ein gemeinsamer Draht da. Und durch das deutschlandweite Netzwerk gibt es sofort an vielen Orten einen offenen, kameradschaftlichen Kontakt, wo auch immer wir gerade unterwegs sind!

.

Prof. Stefan E. Busch, Leiter des Studienprogramms MBA International Management für Offiziere an der ESB Business School


.

Erst im Rückblick wurde wirklich deutlich, wie viel mir die Bundeswehr gegeben hat – fachlich, charakterlich und menschlich. Die Führungserfahrung in Kombination mit der akademischen Ausbildung ist extrem wertvoll. Täglich greife ich darauf zurück. Und auf das gute Netzwerk aus dieser Zeit.

.

Ralf Klädtke hat von 1984 -1987 Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr München studiert, war als Vorsitzender der Geschäftsführung bei Carl Zeiss Optronics einer der Keynote-Sprecher des 3. Alumni-Kongresses 2009 in Berlin.


.

Die Alumni der Universitäten der Bundeswehr zeichnen sich durch viele positive Eigenschaften aus: Führungsstärke, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Zielorientiertheit.
Dies macht sie in Industrie und Wirtschaft zu einer hoch nachgefragten Gruppe. Es ist eine Freude, die Attraktivität dieser Persönlichkeiten für den zivilen Arbeitsmarkt durch exzellente Weiterbildung weiter zu erhöhen.

.

Dr. Nicol Matzner-Vogel, MBA, Geschäftsführerin des Weiterbildungsinstituts casc an der Universität der Bundeswehr München


.

Die Bundeswehr unterliegt – wie wohl jedes Unternehmen – einem ständigen Wandel. Kameradschaft hat heute vielleicht ein anderes Erscheinungsbild als noch vor 10 oder 20 Jahren. So ist das Alumninetzwerk etwas, an dem dieses Verbundenheitsgefühl deutlich wird. Deshalb bin ich stolz darauf diesem Netzwerk angehören zu dürfen und eine Alumna der Bundeswehr-Universitäten zu sein.

.

Anja Hagen studierte von 2007-2011 Bildungs- und Erziehungswissenschaften an der Helmut Schmidt Universität/ Universität der Bundeswehr.


.

Ich habe in der Zuhörerschaft der Alumni der Universitäten der Bundeswehr immer ein offenes, erfahrenes Publikum mit Wertschätzung für Know-how und neue Wissensgebiete gefunden. Es war jedes Mal eine Freude vor solch einem Publikum vortragen zu dürfen.

.

Foad Forghani, Ghost Negotiator / Verhandlungsberater und Inhaber von FORGHANI NEGOTIATIONS, hat auf den Alumni-Kongressen 2007 in München und 2009 in Berlin zum Thema Verhandlungsführung vorgetragen.


.

Ein Studium an den Universitäten der Bundeswehr ist nach wie vor eine ausgezeichnete Voraussetzung sowohl für den Soldatenberuf, als auch für eine Tätigkeit in der freien Wirtschaft. Die Verbindung von militärischer und akademischer Ausbildung bildet die Grundlage für die Ausprägung wichtiger Führungseigenschaften.

.

Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann, Oberst a.D., hat als Offizier u.a. BWL an der Ludwig-Maximilians-Universität München studiert und ist Präsident des Deutschen Industrie- & Handelskammertages e.V. (DIHK).